apptests v1
4Jul/100

Disney kauft Tapulous



Der Hersteller von Tap Tap Revenge, einem der beliebtesten Spiele für das Apple iPhone und iPod Touch wurde nun vom Disney Konzern übernommen.

Bei Tap Tap Revenge handelt es sich um ein Musikspiel im Stil von Guitar Hero. Der User muss bei dem Spiel Töne und Rhythmen bekannter Songs von Interpreten wie Metallica, Nickelback oder Coldplay per Screentouch treffen.

Das Spiel ist eines der meistverkauften für das iPhone/den iPod Touch und wurde laut Angaben des Entwicklers Tapulous bereits 35 Millionen Mal aus dem App Store heruntergeladen und eine Milliarde mal gespielt. Einer Studie von ComScore, einem Marktforschungsunternehmen, zufolge läuft die App auf 32 Prozent aller iPhone und iPod Touch Geräten.

Diese Zahlen und Verkaufsergebnisse haben anscheinend den Disney Interactive Studios sehr imponiert und dazu bewogen sich das Unternehmen einzuverleiben. Die beiden Gründer des Unternehmens sollen nun auch die Leitung von Disneys “Mobile Gaming Business” übernehmen, während die anderen Mitarbeiter des Unternehmens sich auch weiterhin der Entwicklung von Spielen widmen werden.

(Quelle: Tapulous.com)

jb/

4Jul/101

Dr. C. Weiß' Rückenschule

Dr. C. Weiß' Rückenschule ist eine App, die sich mit den Rückenprobleme des Benutzers beschäftigt. Durch zehn gezielte Übungen in Form von Videos sollen diese nämlich verhindert und gestärkt werden.

Bevor es mit den Übungen losgehen kann, müssen erst einige Einstellungen vorgenommen werden, ob man zB. Profi, Fortgeschrittener oder Anfänger ist und ob man die Einführungsvideos sehen will. Diese müssen am Anfang           natürlich aktiviert sein, sonst weiss man ja gar nicht wie die Übungen funktionieren. Nun kann es losgehen. Man wählt eine der zehn Lektionen aus und sieht sich zuerst das Einführungsvideo an, welche von einer gutaussehenden    Dame vorgemacht werden. Danach kommt eine Benachrichtigung, die fragt, ob man bereit für die Übungen ist. Klickt man auf OK, so werden die Übungen  gleichzeitig mit dem "Patienten" gemacht. Das heisst, dass während den Übungen Videos abgespielt werden bei denen eine Erzählerin Tipps für die perfekte Haltung gibt. Die abgschlossenen bzw. die  abgebrochenen Übungen werden jeweils in eine Statistik aufgenommen, die man bei "Benutzer" einsehen kann.

Preis/Leistung:
3.99€  ist völlig fair für die App, da man ja Geld spart aufgrund des nichtgemachten Arztbesuchs, welcher mindestens das zehnfache kosten würde. Und für unsere Gesundheit nehmen wir doch so einen kleinen Betrag gerne in Kauf.

Sound: -
Grafik:
Umfang: 
Spielspaß: -
Bedienung:
Langzeitmotivation: -

Gesamt:  4.6

Pro:

- sehr gute Einführungsvideos, welche genau erklärt werden

- Statistiken

- Verschiedene Schwierigkeitsstufen

Contra:

- Während den Übungen sieht man nicht sehr gut auf den Bildschirm des iPhones/ iPod touch

Fazit:

Für knapp 4 Euro erhält man eine hochwertige App mit guten Videos zur Linderung von Rückenschmerzen. Für jeden Leidenden eine bessere Lösung, als gleich zum Arzt zu rennen.

ms/

veröffentlicht unter: News 1 Kommentar
4Jul/101

Dr. C. Weiß’ Rückenschule

Dr. C. Weiß' Rückenschule ist eine App, die sich mit den Rückenprobleme des Benutzers beschäftigt. Durch zehn gezielte Übungen in Form von Videos sollen diese nämlich verhindert und gestärkt werden.

Bevor es mit den Übungen losgehen kann, müssen erst einige Einstellungen vorgenommen werden, ob man zB. Profi, Fortgeschrittener oder Anfänger ist und ob man die Einführungsvideos sehen will. Diese müssen am Anfang           natürlich aktiviert sein, sonst weiss man ja gar nicht wie die Übungen funktionieren. Nun kann es losgehen. Man wählt eine der zehn Lektionen aus und sieht sich zuerst das Einführungsvideo an, welche von einer gutaussehenden    Dame vorgemacht werden. Danach kommt eine Benachrichtigung, die fragt, ob man bereit für die Übungen ist. Klickt man auf OK, so werden die Übungen  gleichzeitig mit dem "Patienten" gemacht. Das heisst, dass während den Übungen Videos abgespielt werden bei denen eine Erzählerin Tipps für die perfekte Haltung gibt. Die abgschlossenen bzw. die  abgebrochenen Übungen werden jeweils in eine Statistik aufgenommen, die man bei "Benutzer" einsehen kann.

Preis/Leistung:
3.99€  ist völlig fair für die App, da man ja Geld spart aufgrund des nichtgemachten Arztbesuchs, welcher mindestens das zehnfache kosten würde. Und für unsere Gesundheit nehmen wir doch so einen kleinen Betrag gerne in Kauf.

Sound: -
Grafik:
Umfang: 
Spielspaß: -
Bedienung:
Langzeitmotivation: -

Gesamt:  4.6

Pro:

- sehr gute Einführungsvideos, welche genau erklärt werden

- Statistiken

- Verschiedene Schwierigkeitsstufen

Contra:

- Während den Übungen sieht man nicht sehr gut auf den Bildschirm des iPhones/ iPod touch

Fazit:

Für knapp 4 Euro erhält man eine hochwertige App mit guten Videos zur Linderung von Rückenschmerzen. Für jeden Leidenden eine bessere Lösung, als gleich zum Arzt zu rennen.

ms/

veröffentlicht unter: News 1 Kommentar
1Jul/100

Firefox Home in den Appstore eingereicht

Firefox Home ist von Mozilla als App für das iPhone und den iPod Touch geplant. Mit Firefox Home ist es möglich Tabs Lesezeichen und die Verlaufshistorie mit dem iPod zu synchronisieren und ausserdem mit einem kleinen Minibrowser aufzurufen. Vollwertige Funktionen wie bei Opera Mini und Safari sind darin nicht enthalten. Das App bietet also keine, oder zumindest nur eine eingeschränkte Alternative zu Opera und Safari. Die Synchronisierung geht nur vom Computer auf den iPod, umgekehrt nicht. Ausserdem lassen sich leider nur 2000 Objekte auf den iPod übertragen.

Mehr Infos findet ihr auf dem Mozilla Blog

veröffentlicht unter: News keine Kommentare
1Jul/100

Der Buchbestseller „Das Erbe der Welt“ jetzt auch als App für iPhone und iPod touch!

Alle 890 Kulturmonumente und Naturmonumente aus 148 Ländern – nach der Konvention der UNESCO

Die Pyramiden, Bamberg, die Akropolis, Bern, die Serengeti oder Schloss Schönbrunn – sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind einzigartige Kultur- und Naturgüter unserer Welt, die unter dem Schutz der UNESCO stehen.

1972 wurde die Internationale Konvention zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt verabschiedet, um eine Liste von Objekten zu erstellen, die von außergewöhnlicher, universeller Bedeutung sind und deren Bewahrung in der Verantwortung der ganzen Menschheit liegt. Angesichts der Bedrohung einzigartiger Ökosysteme und Kulturgüter ist dies notwendiger denn je. Ausführlich werden hier alle bisher zum Welterbe erklärten Kultur- und Naturerbestätten in Wort und Bild beschrieben. Die Welterbeliste der UNESCO verzeichnet gegenwärtig 890 Kultur- und Naturerbestätten, 689 zählen zum Kulturerbe und 176 zum Naturerbe. 25 dieser Stätten gehören beiden Kategorien an.

Nun ist im Kunth Verlag ein App über "Das Erbe der Welt" erschienen das dem kulturinteressierten Nutzer klar, übersichtlich und mit beeindruckenden Bildern, umfassende Informationen bietet zu:

  • Anzahl der Welterbestätten
  • Bilder zu den Welterbestätten
  • Beschreibung der Welterbestätte
  • Lage der Welterbestätte auf der Landkarte und dem Satellitenbild
  • Land, in dem die Welterbestätte liegt
  • Kennzeichnung der Welterbestätten, die zu mehreren Staaten gehören (grenzüberschreitend)
  • Ernennungsjahr der Welterbestätte
  • Status der Welterbestätte
  • Liegt eine Gefährdung der Welterbestätte vor?

Das App bietet verschiedene Suchfunktionen, entweder findet der Nutzer die Welterbestätte über den Namen (Volltextsuche), über den Kontinent und das jeweilige Land, durch die Auswahl der Kontinente in der Weltkarte oder auch über eine visuelle Suche in der kompletten Bilder-Galerie aller Welterbestätten.

Zusätzlich kann über Google Maps jede Stätte sowohl auf einer Karte als auch auf einem Satellitenbild weltweit lokalisiert werden.

Besonders benutzerfreundlich wird die Applikation durch weitere Features, wie eine Favoritenfunktion, eine Bildergalerie mit Slideshow und die Nutzungsmöglichkeit im Hoch- und Querformat.

Das Erbe der Welt

3,99 €

Version: 1,0

54,8 MB

Sprache: Deutsch

Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS3.1.2 oder neuer.

(offizielle Pressemitteilung) cm/

29Jun/100

Malysia Airlines setzt auf iPad

Vorreiter Malaysia Airlines.

Apples iPad wird am Airport in Kuala Lumpur neuerdings fürs Ticketing eingesetzt.Asien-Urlauber, aufgepasst! iPad-Süchtige sind am Airport von Kuala Lumpur goldrichtig. Malaysia Airlines setzt dort fürs Ticketing iPads ein. Neun Stationen gibt es. Eingesetzt wird die App MHmobile (kostenlos auch im deutschen App Store).

Nachfolgend das Beweis-Video:

Das Beweis-Video

jb/

26Jun/100

iOS 4 jetzt auch mit Sn0wbreeze jailbreakbar

Vor kurzem wurde Sn0wbreeze von iH8sn0w geupdatet und somit kann man jetzt auch mit Sn0wbreeze iOS 4 jailbreaken. Das Programm funktioniert gleich wie das PWNAge-Tool, nur ist es mit Windows kompatibel.

Da Programm funktioniert so:

Man erstellt mit dem Programm eine Firmware und spielt diese dann mit STRG+Wiederherstellen in iTunes auf den iPod auf.

Fertig ist der Jailbreak. :D

Download

jb/

25Jun/100

Test: 2Do

Funktionalität:

2Do ist im Grunde eine Applikation, die sich die täglichen Aufgaben des Benutzers merken soll. Diese können in Form von Checklisten, einfachen Aufgaben oder ganzen Aufgabensammlungen angelegt und in Kalendern sortiert werden. Die Liste der Kalender enthält standardmäßig die aus der iPhone-Kalenderapplikation und aus iCal bekannten Kalender "Privat" und "Büro" und kann beliebig um weitere Kalender ergänzt werden. Nicht nur hier bekommt man eine verblüffend große Auswahl an Einstellungen zur Personalisierung geboten, so können die Kalender einzeln mit einem Passwort versehen (oder über die Einstellungen die ganze App), mit Notizen beschrieben und zur besseren Unterscheidung durch eine Farbe der Wahl markiert werden. Einen ähnlichen Umfang an Einstellungen findet sich auch bei den Aufgaben, hier kann der geneigte Benutzer Fälligkeitsdatum, Priorität, Alarm, Notizen, etc. festlegen und den Followern bei Twitter oder einem Empfänger der Wahl via eMail über die aktuell ausgewählte Aufgabe informieren.

Je nach Vorliebe kann man die ganze App oder einzelne Kalender mit Passwort versehen, wie hier der Kalender "Privat".

Neben diesen "Standardfunktionen" haben die Entwickler 2Do um einige nette Funktionen ergänzt, die hier ebenfalls Erwähnung finden sollen. So verfügt die App über die Möglichkeit, die lokal gespeicherten Kalender und Aufgaben kabellos mit iCal auf dem Mac, MS Outlook auf dem PC oder dem Internetdienst Toodledo abzugleichen. Zur Nutzung der beiden erstgenannten Features lädt man sich den 2Do Sync Helper von der Website www.2doapp.com herunter, verbindet iPhoneOS-Gerät und Computer via WiFi und durchläuft den relativ simplen Verbindungsprozess. Der Sync selbst dauert ebenfalls recht kurz, sperrt allerdings während des Prozesses die Funktionen der App.

Im Sync-Modus: 2Do gleicht auf Wunsch die Daten mit Online-Dienst und Desktop-App ab, sperrt dabei aber die Programmfunktionen.

In der Theorie unangefochten praktisch ist die Push-Funktion, mit der die App den Benutzer auch zu Erledigung der Push-aktivierten Aufgaben auffordert, wenn die App selbst nicht läuft. Dies funktionierte in meinem Fall jedoch nicht immer zuverlässig, was allerdings auch an der Push-Funktion allgemein liegen kann, die anscheinend Probleme mit WiFi-Netzen zu haben scheint.

Im Querformat verhält sich 2Do übrigens ähnlich wie die iPod-App und zeigt statt der normalen App im Querformatmodus eine andere Ansicht, nämlich einen auf Vollbildmodus vergrößerten Kalender, mit den Terminen links und den Tagen des aktuellen Monats rechts. Einen Schalter zum Abschalten suchte ich in den Einstellungen vergeblich, ein "normaler Landscapemode" wäre mir (vor allem zum Tippen von längeren Notizen) lieber gewesen.

Aufmachung:

Die Aufmachung der App verstärkt zwar den Effekt der leichten Überladung (siehe oben) durch die bunten Farben, diese können allerdings im Einstellungsmenü nach Belieben angepasst werden. Das gesamte Design ist zwar an das des restlichen iPhoneOS angelehnt, gefällt aber vor allem auch durch eigene Elemente wie die (ebenfalls abschaltbaren) Animationen, die eine gelöschte Aufgabe als Papierflieger über den Bildschirm des iPhoneOS-Gerätes fliegen lassen.

Benutzerfreundlichkeit:

Wie oben bereits erwähnt, ist 2Do sehr funktionsreicht, was die Programmierung einer gelungenen Benutzeroberfläche in den meisten Fällen nicht gerade vereinfacht. Erstaunlicherweise leidet diese bei 2Do an Stellen, die relativ einfach hätten umgangen werden können und eher dem doch eher eigenwilligen Design der App als dem Funktionsumfang geschuldet sind. So führt ein nach rechts weisender Pfeil den Benutzer mancherorts zurück, was vor allem wegen des Unterschieds zum restlichen iPhone OS für kurze Verwirrung sorgt. Abgesehen von diesen kleinen Schwächen stellt das Interface dem Benutzer alle Funktionen gekonnt zur Verfügung und lässt diesem sogar im Falle der zu den Aufgaben gehörenden Einstellungsmenüs Anpassungsmöglichkeiten an die eigenen Vorlieben.

Der Zurück-Pfeil zeigt in die falsche Richtung: ungewohnt.

Außerdem positiv: die Synchronisierung der App in 7 verschiedene Sprachen. Neben dem AppStore-Standard (Englisch) ist 2Do in der Lage, seine Buttonbeschriftungen und Texte je nach gewählter Systemsprache auch in Deutsch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Arabisch und Chinesisch darzustellen.

Preis/Leistung:

Die knapp 5,50 Euro, für die 2Do aktuell im AppStore zu haben ist, rechtfertigen sich erfolgreich durch einen für eine iPhone-Applikation ungewöhnlich großen Funktionsumfang, der dem Benutzer zudem noch in einem schicken Gewand an die Hand gegeben wird.

Funktionalität: 5 Sterne

Aufmachung: 4 Sterne

Benutzerfreundlichkeit: 4 Sterne

Preis/Leistung: 5 Sterne

Gesamt: 4,5 Sterne

Pro: Con:
+sehr großer Funktionsumfang -Applikation wird beim Sync mit einem Desktop-Programm gesperrt
+schickes Design, … -…,unter dem die Benutzerführung (an wenigen Stellen) leidet
+viele Anpassungsmöglichkeiten

Fazit:

Für einen akzeptablen Preis bekommt man mit 2Do eine durch die vielen Funktionen sehr hilfsbereite Aufgabenverwaltung mit ansprechendem Design. Durch die ausgedehnte Funktionspalette sollten sogar die wildesten Aufgabenverwaltungsfreaks mit dieser Applikation zufriedengestellt sein.

/lo

23Jun/100

Die Sky-App fürs iPhone ist ab jetzt verfügbar

Heute Abend gilt’s: Deutschland spielt gegen Ghana um den Einzug ins WM-Achtelfinale. Und Sky hat rechtzeitig eine neue iPhone-App online gestellt.

Im Gegensatz zur iPad-App des Bezahlkanals könnt Ihr hier zwar leider keine Livespiele sehen. Dafür hilft der neue kostenlose Sky Bar Finder, die Sky Sport Bars in Eurer Nähe per GPS zu finden, in denen Ihr die WM-Spiele sehen könnt.

18.000 Bars und Restaurants stehen zur Auswahl. Zudem bietet die App Wegbeschreibungen, das TV-Programm von Sky Sport und aktuelle Fußball-Tabellen.

jb/

17Jun/100

Gameloft veröffentlichte ersten Trailer zu Spider Man

Während es weiterhin Streitereien und Unklarheiten um den vierten Teil der sehr erfolgreichen Comicverfilmungen gibt , veröffentlichte Gameloft vor wenigen Minuten einen ersten Trailer zu Ultimate Spider-Man: Total Mayhem, dem somit ersten offiziellen Spider-Man Spieletitel in Apples App Store.

Dabei sieht man den maskierten Helden gewohnt mithilfe seiner Superkräfte durch die Straßen schwingen, springen und kämpfen. Der erste Eindruck lässt ein spaßiges Action-Adventure in 3D vermuten, welches sich an den neuesten Ultimate Spider-Man Comics orientiert. Laut Gameloft soll der Titel noch diesen Sommer für den iPod Touch und das iPhone erscheinen.

jb/