apptests v1
17Jul/090

PocketGod

Typ: Unterhaltung
App-Store Link: PocketGod
Preis: 0,79€
Entwickler: Bolt Creative

Funktionalität:
Bei Pocket God habt ihr die Möglichkeit über das Schicksal kleiner Insel-Bewohner zu entscheiden. Dürfen sie sich tanzend am wunderschönen Sonnenuntergang erfreuen oder werden sie ins eiskalte Wasser geworfen während sie vom Blitz erschlagen werden? Zugegeben, der Sinn liegt wohl eher darin die kleinen Insulaner umzubringen, als sie zu belohnen. Das oftmals als „sadistisch“ betitelte Spiel ist jedoch gar nicht so schlimm wie es sich anhört. Ihr habt sechs Insel Bewohner (Vom Hersteller, liebevoll „Pygmys“ genannt), die ihr nach Lust und Laune umbringen könnt und sie jedoch durch einfaches tippen auf den “+-Button“ wieder zurückholen könnt. Ein Pluspunkt bietet die Funktion euren Männchen, Namen zu geben und zu Verfolgen wie viele Qualen sie erleiden mussten. Es gibt 2 verschiedene Inseln und eine Unterwasserwelt bei denen jeweils Unterschiedliche Gefahren auf die kleinen Männchen lauern. Ihr könnt sie mit Blitzen erschlagen, sie ertränken, an den Hai verfüttern oder sie in ein Gefecht mit dem T-Rex verwickeln. Das waren nicht einmal 5% eurer Möglichkeiten! Wenn ihr ihnen etwas Gutes tun wollt, dann schenkt ihnen doch eine Kokosnuss oder ein frisch gegrillten Fisch, auch dies wird jederzeit für euch festgehalten. Wie ihr seht ist die Auswahl sehr groß und lässt vorerst keine Langeweile aufkommen.

Bild 1

Noch ist alles in bester Ordnung, aber das könnt ihr schnell ändern.

_
Aufmachung:
Das gesamte Programm ist in einer liebevollen Grafik umgesetzt. Besonders die Animationen und die Gesichtsausdrücke, sind sehr gut ins Detail gearbeitet. So kann man einerseits etwas mit den Pygyms mitfühlen, anderseits werden eure Entscheidungen dann doch nicht ganz so schrecklich. Ein weiteres Feature ist der „Pocket God Chat“ der mit den Anbieter „FeintChat“ unterstützt wird. Hier könnt ihr mit anderen „Gods“ chatten, eure Statistiken anschauen oder TopLists verschiedener Kategorien betrachten. Bei dem Chat könnte es Probleme geben falls ihr im Englisch-Unterricht nicht gut aufgepasst habt, da dort 90% unserer amerikanischen Freunde online sind. Jetzt kommen wir zum kleinen „Bon Bon“ der App. Die Entwickler geben in leider unregelmäßigen Abständen von ca. 1-2 Monaten immer ein kostenloses, neues Update heraus, mit neuen Features um eure Pygmys zu ärgern. So kann man immer wieder neue Gefahren suchen und ausprobieren. Der Dreieckige Button [Siehe Screenshot] öffnet das Menü, welches nur als transparente Leiste im oberen Bereich des Bildes zu sehen ist. Hier habt ihr die Möglichkeit Gegenstände an/aus zu stellen, und die Insel für euch anzupassen.

Bild 2

Hilfe! Schnell weg, der Dinosaurier greift an!

_
Benutzerfreundlichkeit:
In der App findet ihr eine Anleitung mit allen Funktionen die für euch möglich sind. Dies ist auf jeden Fall hilfreich aber es macht auch Spaß selber herauszufinden was ihr machen könnt. Im Menü gibt es leider Probleme, da man oft nicht das richtige Symbol trifft, da diese sehr klein sind. Auch tut man sich z.B schwer den „Speer“ aufzuheben ohne dass ein paar eurer Pygmys ins Wasser platschen. Doch mit etwas Geschick taucht dieses Problem nicht all zu oft auf. Insgesamt kann man sich aber von der „Benutzerfreundlichkeit“ nicht beschweren.

Preis/Leistung:
Perfekt!! Ihr bekommt für 79 Cent eine tolle Grafik, viele Möglichkeiten und immer neue kostenlose Updates. Die Entwickler kümmern sich wirklich top um ihr Programm. Mehr gibt's dazu wohl nicht zu sagen.

Funktionalität:
Aufmachung:
Benutzerfreundlichkeit:
Preis/Leistung:
Gesamt: 4,8 Sterne


Pro:

Con:

+Monatliche Updates

-Bei längerem Gebrauch langweilig

+Top Grafik!

-Kein deutscher-Chat

+Viele Auswahlmöglichkeiten

_

Fazit:
Wer nicht von vorne herein mit einem Spiel, also auch mit Missionen und Levels, rechnet, hat hier seine 79cent in eine wirklich tolle Unterhaltungsapp finanziert. Perfekt um mal 15 Minuten zu überbrücken oder seine Wut auszulassen. Voodoo-Puppen für dein iPhone oder iPod Touch!

Autor: shad

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar schreiben zu können.

Noch keine Trackbacks.