apptests v1
11Jul/100

Traffic Rush

Grundsätzliches

Traffic Rush ist ein typisches HighScore-Spiel für Zwischendurch. Ziel des Spiels ist es, an einer Kreuzung Autos und Velos so zu lenken, dass es keine Zusammenstösse gibt. Klingt simpel, ist es auch.
Aber oftmals sind es genau diese Spiele mit einem so simplen Spielkonzept, die einem den grössten Spielspass bereiten (Doodle Jump und Canabalt seien hier nur so am Rande erwähnt). Man sollte also ohne Vorurteile an das Spiel herangehen. Und immer im Hinterkopf behalten, dass das Spiel kostenlos ist.

Dann kann das Spiel, zumindest in meinen Augen, auch Kurzweil für Zwischendurch bringen. Denn das Konzept, so viel sei bereits verraten, vermag durchaus zu überzeugen.

Näheres erfahrt ihr, wenn ihr auf "Weiterlesen" klickt.

veröffentlicht unter: Kostenlose Apps, Spiele weiterlesen
16Jun/100

[app] appbzr

Die rapidrabbit GbR kennt man unter anderem durch die Rätselspaß- "Serie" Yukendo (iTunes) und durch die AppButler Apps (Test).  Gestern veröffentlichte rapidrabbit ihre neue App, appbzr (iTunes, kostenlos) im App Store.

Vom Prinzip ist appbzr genau so wie AppButler. Die App zeigt reduzierte Apps im App Store an.

Das besondere bei appbzr im Vergleich zu anderen Apps dieser Art ist aber, dass man sich eigene Listen mit favorisierten Apps zusammenstellen kann und appbzr euch auf Wunsch mit einer Push Mitteilung benachrichtigt, wenn eine dieser gelisteten Apps im Preis gesenkt wurde.

Sehr praktisch wenn man beispielsweise auf die Preisenkung einer (oder mehrerer) bestimmter Apps wartet. Schaut euch appbzr mal an, wie AppButler ist auch diese wieder kostenlos zu haben.

cm/

13Jun/100

Test: Mirror's Edge (iPad)

Story

Schauplatz des Spiels ist eine düstere Stadt in der Zukunft, in der die Kommunikation von einem totalitären Regime überwacht wird. Für die Übermittlung bestimmter Informationen, die der Regierung entgehen sollen, werden so genannte Runner eingesetzt. Einer dieser Runner ist Faith, die Protagonistin des Spiels.

Als in der Stadt ein populärer Politiker ermordet wird, geraten Faith und ihre Schwester Kate ins Fadenkreuz der Polizei. Kate wird verhaftet, doch Faith schafft es zu fliehen. Im Verlauf der Geschichte, versucht Faith die Unschuld ihrer Schwester zu beweisen.

Gameplay

Um die geheimen Botschaften zu überbringen, rennt man, springt man und klettert man über die Dächer der fiktiven Stadt. Diese besondere Sportart nennt man Parkour und wurde auch schon im Spiel Assassin's Creed ausgeübt. Auf der Flucht muss man immer wieder Hindernissen, wie Abgründen, Kisten, Röhren und Feinden (Polizisten) ausweichen bzw. sie K.O. Schlagen.

Spielspass

Die Spielsteuerung, ist wohl der Teil, der an der App am meisten Spass macht. Aber auch die gute Grafik und Musik sieht super aus und trägt somit einen Teil bei.

Steuerung

Das Spiel lässt sich sehr einfach steuern. Mit einem Wisch nach links bzw. Nach rechts rennt man. Einer nach oben und man springt. Ausserdem gibt es noch andere Special Moves, die werden alle in einem In-Game Tutorial erklärt.

Grafik

Die App hat eine sehr schöne Grafik. Ein wenig pixelig, aber trotzdem immer noch besser als die, vieler anderer Apps. Natürlich schaut sich das Ganze auf der Xbox 360 oder auf der PC Version besser an als auf dem Tablet. Hier sollte man ausserdem erwähnen, dass die App in 2D ist und nicht in 3D, wie ihre "grossen Brüder" auf den anderen Konsolen.

Sound

Der Soundtrack zum Spiel, welchen man im Menü hört, ist von der Schwedin Lisa Misovsky und heisst Still Alive. Ob der Song einem gefällt oder nicht, ist Geschmackssache. Während dem Spielen, hört man ganz "normalen" Soundtrack, der gerade zur Situation passt, was zwar nichts Neues ist, sich aber trotzdem gut anhört.

Langzeitmotivation

Das aussergewöhnliche Gameplay lässt einen immer wieder zum iPad greifen, um mit schneller Geschwindigkeit zB. über tiefe Abgründe zu springen. Hat man das Spiel nach etwa 2-5 Stunden durch, gibt es immer noch einen Multyplayer- und einen Speed Race - Modus. Dabei macht der Multyplayer besonders viel Spass, da man mit einem iPad zu zweit spielen kann. Der Bildschirm wird senkrecht in zwei Hälften aufgeteilt und schon kann's losgehen. Beim Speed Race - Modus geht es einfach darum, ein Level möglichst schnell zu beenden.

Umfang

Wie schon oben beschrieben, bietet die App 3 Spielmodi. Zum einen den Multiplayer und den Singleplayer - Modus und den Speed Race Modus, welchen man auch alleine spielt.

Preis/ Leistung

Für 10.49 Euro bekommt man 3 Spielmodi, eine gute Grafik, sowie Musik und eine nette Story. Eigentlich sehr fair.

Sound:

Grafik:

Spielspass:

Bedienung:

Preis/Leistung:

Langzeitmotivation:

Gesamt: 4.6

Fazit

Mirror's Edge ist ein eindeutiges Muss für jeden Gamer, der ein iPad besitzt. Die App ist ein richtig gutes Beispiel dafür, was das Tablet drauf hat und was man damit machen kann.

Pro und Contra

Pro

- gute Grafik und guter Sound

- geniales Gameplay

- 3 Spielmodi bzw. sehr langer Singleplayer Modus

Contra

- Die Hindernisse und die Gegend wiederholen sich ständig.

/ms

27May/101

Newton's Dice 3D

Zusammenfassung:
Gameplay: Newton’s Dice 3D, ist eine Würfelsimulation, welche sich in einer ansehnlichen 3D-Umgebung begibt. Ihr könnt 3 verschiedene Modi spielen. Zum einen könnt ihr mit bis zu 6 Würfeln „frei“ spielen, oder aus zwei verschiedenen Spielen auswählen. Ersteres ist z.B. dann sinnvoll, wenn man unterwegs ist und vergessen hat Würfel einzupacken. Ihr würfelt indem ihr euer iPhone/iPod schüttelt. Ebenfalls ist die App perfekt dazu geeignet, bei Entscheidungen zu helfen.

Spielspass:
Zum einen kann man natürlich jedes beliebige Würfelspiel spielen, da ja die Möglichkeit gegeben ist „frei“ zu spielen. Für „Würfelfans“ kommt der Spielspaß bestimmt nicht zu kurz. Trotzdem wird zusätzliches Material benötigt um z.B. die Punktestände festzuhalten.
Ein Kritikpunkt sind möglicherweise die Animationen. Zwar sind diese schön und realistisch gestaltet, aber natürlich mit Wartezeiten für das eigentliche Spielgeschehen verbunden. Darüber hinaus scheinen die Animation mit der Zeit auch langweilig. Zum anderen gibt es dann noch die beiden angesprochenen Spiele. Die Spiele sind ausgestattet mit Spielanleitungen.
Beide Spiele machen durchaus Spaß. Zum einen gibt es „Shut in the Box“ in welchem man versuchen muss Zahlenwerte von 1-9, mit 2 Würfeln zu erreichen. Beim zweiten Spiel, namens 10.000, ist es das Ziel einen gewissen (vorher festgelegten) Punktestand zu erreichen. Bei beiden Spielen ist der iPod /das iPhone euer Gegner. Beide Spiele bereiten durchaus Spaß, für den längeren Spielspaß jedoch etwas ungeeignet.

Grafik:
An der Grafik ist kaum etwas auszusetzen. Die Animationen wirken sehr realistisch. Die Atmosphäre ist etwas düster gehalten, was hauptsächlich daran liegt, dass der Hintergrund einem Keller ähnelt. Insgesamt ist das alles sehr stimmig und verpasst einem das richtige „Feeling“

 Langzeitmotivation:
Wie schon erwähnt, ist das Spiel der perfekte Begleiter jedes „Würfelfans“. Hier muss jeder selbst abwägen ob einem diese Art von Spielen gefällt. Dazu sollten einem die Regeln einiger Spiele schon bekannt sein. Die beiden integrierten Spiele sind für den Langzeitspaß etwas ungeeignet. Zwar sind sie super geeignet um Wartezeiten zu überbrücken, aber da ein Spiel selten länger als 10 Minuten andauert kann von langem Spielspaß nicht die Rede sein.

Sound:
Während man sich im Hauptmenü befindet, läuft eine Trommelartige Musik. Diese passt eigentlich sehr gut. Da sie nur im Menü erscheint stört diese auch nicht. Während man sich im Spiel befindet erläutern akustische Signale das Schütteln des Bechers und den Aufprall der Würfel auf den Tisch. Der Sound beim Schütteln ist leider alles andere als realistisch. Der Aufprall-Ton ist jedenfalls sehr gut gelungen und kongruent zum Bild. Der Sound passt, bis auf das Schütteln, alles in einem ganz gut.

Bedienung:
Zur Bedienung gibt es nicht viel zu sagen. Das gesamte Spiel wird, bis auf das Schütteln des Bechers welches mit dem Bewegungssensor funktioniert, mit einfachen Fingerberührungen gesteuert. Beide Bedienungsmöglichkeiten funktionieren tadellos.

Umfang:
2 Spiele sind meiner Meinung nach zu wenig. Da die wenigsten die Regeln solcher Würfelspiele auswendig wissen sind sie quasi auf die beiden Spiele angewiesen. Eine Übersicht der bekanntesten Würfelspiele wäre ein super zusätzliches Feature.


Preis/Leistung:
1.59€ sind nicht zu viel verlangt. Die Grafik und die Umsetzung sind wirklich sehr gut gelungen. Trotzdem wäre eine Erweiterung der Spielauswahl wünschenswert.

Sound:
Grafik:
Umfang:
Spielspaß:
Bedienung:
Langzeitmotivation:

Gesamt: 3,6

Pro:

- Grafik
- Quasi jedes Würfelspiel spielbar

Con:

- wenig Auswahl vorgefertigter Spiele

Fazit: Für Fans von Würfelspielen ist Newton’s Dice 3D ein absolutes Muss. Andere können auch gerne zugreifen.

ts/

 

19May/100

“Tweetie” is now “Twitter for iPhone”

Wie erwartet hält die offizielle Twitter for iPhone Application in diesen Minuten Einzug in den App Store. Bereits gesten wurde Vorgänger Tweetie aus dem Store "verbannt". Heute früh tauchte Twitter for iPhone bereits in meiner iTunes Update Liste auf, allerdings noch ohne Update-Button. Dieser gesellte sich erst am frühen Mittwoch Abend dazu.

Großartige Neuerungen lassen sich nicht feststellen. Die Suchfunktion soll verbessert worden sein, das Icon wurde (sehr zum verständlichen Ärger von vielen Usern) verändert und der Retweet Button findet sich nun zentraler platziert.

cm/

26Mar/100

The Creeps kostenlos!

Heute steht im Rahmen des freeappaday das beliebte Tower Defense Game, The Creeps (Test, iTunes), kostenlos im App Store bereit. Neben Plants vs. Zombies (Test) ist es meiner Meinung nach das Beste Spiel dieser Art im App Store. Laut Entwickler Super Squak Software ist The Creeps ausschließlich heute für lau zu haben.

creeps

ts/cm

6Mar/100

Homescreens 3/10

Es ist mal wieder so weit. Diesen Monat zeigen wir euch die Homescreens von Thorsten (ts) und Michel (ms).

Homescreents

Homescreenms

cm/ts/ms

1Mar/100

[miscellaneous] Rayman 2, Anno – Der Hafenmeister, Assassins Creed II: Multiplayer, Navigon Select

Rayman 2.

Schon wieder trifft eine nennenswerte Neuerscheinung im App Store ein. Hierbei handelt es sich um Gameloft's lang erwartetes Jump n´ Run Spiel Rayman 2 - The great Escape. Als Rayman müsst ihr in über 45 Levels (20 Spielrunden) eure, von den Piraten entführten, Freunde befreien und 4 verschwundene Masken suchen. Für 5.49€ können sich alle Jump ‘N’ Run-Fans durch die komplett in 3D gehaltene Umgebung kämpfen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Knpf2guZmv0&feature=player_embedded[/youtube]

~~~~~

Anno - der Hafenmeister.

Ebenfalls veröffentlichte Ubisoft eine Version der Anno Reihe. In Anno  - der Hafenmeister müsst ihr eure Hafen managen und verwalten. Zu euren Aufgaben gehört es Schiffe zu koordinieren, sie zu beladen bzw endladen und vieles mehr. Das Game kostet 1,59€ und liegt damit sehr gut im Preis.

Anno

~~~~~

Assassins Creed II: Multiplayer.

Eine weitere Version von Assassin's Creed hat sich in den App Store geschlichen. Diesmal handelt es sich um Assassin's Creed II: Multiplayer, bei welches es sich, wie der Name schon verrät, um ein Multiplayer Spiel handelt. Ihr könt über WiFi mit bis zu 4 Spielern spielen. Anders als bei den vorherigen Versionen betrachtet ihr diesmal das Geschehen aus der Vogelperspektive. Derzeit ist das Game noch kostenlos. Der Preis wird jedoch nach 48 Std. auf 2,59 € angehoben, also schnell zugreifen.

Assassins

~~~~~

Navigon Select.

Navi Hersteller Navigon plant mit Mobilfunkanbieter T-Mobile eine abgespeckte Version ihrer bekannten iPhone-Navigationslösung anzubieten. Die App wird kostenlos für T-Mobile Kunden zur Verfügung gestellt und soll den Namen "Navicon select Telekom Edition" tragen. Abgespeckt heißt in diesem Fall das unter anderem die 3D Ansicht wegfällt, allerdings ist geplant 6 verschiedene In-App Pakete dazu kaufen zu können. Kartenmaterial steht für Deutschland, Schweiz, Österreich und Lichstenstein zur Verfügung.

ts/cm/

18Feb/100

Die Tagesschau App und die (gekaufte?) Politik…

Neuer Wirbel um die geplante Nachrichten Applikation der Tagesschau. Nach einer regelrechten Hetz-Kampagne des Axel Springer Verlags (u.a. Bild, Die Welt) Ende letzten Jahres schaltet sich jetzt scheinbar sogar das Europaparlament ein.

ARDBildquelle: iphoneblog.de

Durch Bechwerde der FDP-Plolitikerin und Vizepräsidentin des Europa-Parlaments Dr. Silvana Koch-Mehrin prüft die EU-Kommission nun, ob die geplante Tagesschau App gegen bestehendes EU-Recht verstöße, so Bild.de. Interessant in der Kombination von Frau Koch-Mehrin und Bild.de ist vor allem die Tatsache, dass die Partei von Frau Mehrin-Koch vor einigen Wochen durch hohe Spenden Gelder in die Schlagzeilen kam.

Kurz zusammengefasst ging es darum, dass die FDP Spendengelder in Millionen Höhe von der Familie von Finck bekommen hat. Die Familie steht unter anderem hinter der Hotelkette Mövenpick. Die FDP machte sich in den letzten Wochen entgegen sämtlichen Meinungen von Wirtschaftsexperten dafür stark, die Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen zu senken. Dies wiederum würde natürlich Mövenpick zu gute kommen.

Drängt sich mir nun hier die Frage auf, warum Koch-Mehrin nun Beschwerde vor dem Europa-Parlament einlegt. Möglicherweise steht die Mövenpick-Partei auch mit auf der Spendenliste des Axel Springer Verlags? Wie dem auch sei, bleibt nur zu hoffen das sich die FDP-Politkerin dieses mal nicht wieder übernimmt, falls sie überhaupt an den entsprechenden Parlaments-Sitzungen teilnehmen wird.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-wYuD3AcBNE&feature=player_embedded[/youtube]

cm/

14Feb/100

AppsForSale Valentine Special – leider wieder enttäuschend

Heute am 14. Februar ist bekanntlich wieder Valentinestag. Manche mögen ihn auch Kommerztag nennen, das ist aber eine andere Geschichte. Passend zu diesem 14. Februar startet die App-Entwickler-Vereinigung "Vieda" wieder ihre AppsForSale Aktion, die letztmalig in der Weihnachtszeit schon nicht wirklich zu überzeugen wusste.

AppsForSale.de ValentineSpecial Logo

Dieses mal wurden 80 Apps entweder drastisch im Preis reduziert oder werden teilweise sogar umsonst angeboten. Das klingt an sich nach einer tollen Aktion, leider sind unter den Apps keine wirklichen Schätze zu finden. Natürlich sind einige interessante Apps dabei, wären hier z. B. Catan (iTunes, 2,99 €), iFahrschule (iTunes, 6,99 €) und MobileButler (iTunes, 0,79 €) zu nennen, aber der Großteil ist meines erachtens nicht wirklich zu gebrauchen.

Harte Worte, in der Hoffnung das diese vom Gedanken her großartige Aktion in Zukunft ein wenig an der Qualität der Umsetzung zunimmt.

cm/