apptests v1
12Feb/102

Test + Promocodes: Liquid Scale

Homepage des EntwicklersApp Store
DirektGewinnspiel

Funktionalität

Liquid Scale ist ein Bildbearbeitungsprogramm der besonderen Art. Mit Liquid Scale ist es  möglich, Bilder zu skalieren ohne diese zu zuschneiden. Hierzu entfernt das Programm unrelevante Teile aus dem Bild ohne das Wesentliche zu demolieren. Das heißt: Ihr habt ein Bild in welchem zwei Objekte weiter auseinander liegen. Nun wollt ihr das Bild verkleinern, ohne die Objekte zu verkleinern. Hierzu löscht das Programm die unrelevante Teile des Bildes und „schiebt“ die beiden Objekte zusammen.

Wenn ihr die App startet könnt ihr euch ein Bild auswählen, welches ihr bearbeiten wollt.

Um ein Bild zu verkleinern bzw. zu skalieren, zieht ihr die Pfeile nach vorne oder hinten. Um das Bild in der Höhe zu bearbeiten müsst ihr auf einen der beiden Punkte am Bildrand tippen. Zwar ist dieser Wechsel etwas umständlich, aber ok. Schon hier merkt man, dass das Programm so intelligent ist um zu wissen welche Teile des Bildes wichtig und welche peripher sind. Um das Programm noch etwas zu unterstützen, um bessere Ergebnisse zu erlangen, könnt ihr wichtige und unwichtige Teile mit dem „+-„ Button einteilen. Wie schon gesagt könnt ihr dann durch die Verschiebung der Pfeile das Bild so skalieren wie ihr es möchtet.

Beispiel1

Aufmachung

Das Menü lässt sich ganz einfach mit einem Tipp öffnen. Die einzigen Funktionen die ihr jedoch habt ist ein Bild zu öffnen, es zu Speichern und die bereits erwähnte „+/-„ Funktion. Ebenfalls stehen euch noch die Einstellungen zur Verfügung. Das Funktionsmenü ist etwas mager, dies sollten die Entwickler mit einem Update noch nachbessern.

Benutzerfreundlichkeit

Das Programm ist auf Deutsch und sehr leicht zu verstehen. An eine Anleitung haben die Entwickler auch gedacht, was sehr zu loben ist. Diese ist auch leicht zu verstehen, und zeigt noch den ein oder anderen Trick. Benutzerfreundlich ist die App also alle mal.

Beispiel2

Preis / Leistung

Wer die App für Notwendig hält, und deren Funktionalität oft in Anspruch nimmt, hat hier nichts zu bemängeln. Bei 1.59€ brauch man sich wirklich keine Sorgen zu machen.

Funktionalität:
Aufmachung:
Benutzerfreundlichkeit:
Preis/Leistung:
Gesamt: 4.25

Pro

Con

+arbeitet sehr „intelligent“ -Nur bei wenigen Bildern sinnvoll
+sehr Benutzerfreundlich

Fazit

Wem die Funktionalität von Liquid Scale zusagt, hat hier wirklich alles was man braucht. Leider ist die App nur bei wenigen Bildern wirklich 100% anwendbar.

Gewinnspiel

Die Entwickler haben uns freundlicherweise 4 Promocodes überlassen, die wir natürlich an euch abgeben möchten. Um einen Promocode für Liquid Scale zu gewinnen müsst ihr einfach unserem Twitteraccount folgen und uns etwas „nettes“ twittern. (alle Promocodes bereits verlost!)
(
Mitarbeiter von apptests.de sind vom Gewinnspiel natürlich wie immer ausgeschlossen.)

Nun haben wir für euch noch einige Bilder, mit denen wir die App getestet haben. Bildet euch eure eigene Meinung über die Ergebnisse.

Vorher-Nachher1

Vorher-Nachher2

Vorher-Nachher3

31Jan/100

[app] Qik VideoCamera – 15 FPS, Zoom+Effects!

QIK iTunesLogo

Nachdem wir euch Ende letzter Woche an dieser Stelle bereits iVideoKamera (iTunes, 0,79  €) vorgestellt hatten, haben wir nun eine Weitere App für euch, mit der es möglich ist via iPhone 2G/3G Videos aufzunehmen.

Es handelt sich hierbei um  Qik VideoCamera - 15 FPS, Zoom+Effects! (iTunes, 0,79 €). Wie man dem Namen der App schon entnehmen kann, nimmt diese mit immerhin bis zu 15 Frames pro Sekunde ihre Videos auf. Außerdem gibt es einige Effekte zum Auswählen und einen Zoom. Die Zoom Funktion an sich ist zwar ganz nett, leider werden die Videos schon in der 1ten von 4 Zoomstufen extrem unscharf.

QIK Effekte

Es werden eine Menge Effekte "von Haus aus" mitgeliefert. Zum Beispiel ein Schwarz/Weiß Modus und der Color Game Effekt, der die Aufnahme in ein blaues Farbschema taucht. Die App bietet zwei Auflösungen an, zum einen 400x304 (8MB/Min) und zum anderen 200x152 (3,5MB/Min). Die Größe der Videos ist echt in Ordnung, man bedenke dass 20min Video mit der Jailbreak Lösung CyCorder ganze 700MB (!) groß sind. Mit Qik kommt man da in der höchsten Auflösung auf grade einmal 160MB.

QIK Auflösung

Leider werden die Videos nicht im Camera Roll des iPhones abgespeichert. Möchte man die Videos auf den PC übertragen, muss sich das Gerät im gleichen Funknetzwerk wie der PC befinden. Ihr bekommt dann in der Galerie der Qik App einen Link angezeigt (http://IP-Adresse des iPhones/). Gebt ihr diesen in euren Browser ein, öffnet sich im Browser die Qik Galerie und ihr könnt die Videos bequem runterladen und im .mov Dateiformat abspeichern.

QIK to PC

Abschließend haben wir für euch noch ein kleines Demo-Tape:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Yd4xQ9gPLYs[/youtube]

cm/

24Jan/103

[app] iVideoKamera… und der Datenschutz

Seit Anfang Januar steht im App Store iVideoKamera - 2G/3G Videokamera zum Download zur Verfügung. Für 0,79 € bekommt man eine App die es ermöglicht, auch ohne Jailbreak mit den iPhone´s der beiden ersten Generationen (2G & 3G) Videos aufzunehmen.

iVideoKamera Header

In dieser App spiegelt sich auch die Entwicklung des Freigabeprozesses von Apple wieder. Vor noch einem halben Jahr war es undenkbar, dass Apple eine solche App für den App Store freigibt. Damals mussten wir uns noch mit Cydia Lösungen wie z. B. CyCorder begnügen. Heute sieht das anders aus.

iVideoKamera funktioniert an sich tadelos. An manchen Stellen wird von Problemen mit der Facebook Integration geredet, aber ich für meinen Teil bin nicht sonderlich erpicht darauf, meine privaten Videos auch noch auf Facebook und Konsorten hochzuladen.

Wo wir auch schon beim größten Kritikpunkt der App sind. Sobald man die eingebaute Galerie öffnet, versucht die App eine Verbindung zur Website whatismyip.org herzustellen.

whatismyip

Die Frage ist, warum? Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass eure IP Adresse irgendwie dem Entwickler übermittelt wird. Soetwas sollte darf nicht sein. Eig. schade, die App an sich versprach eine Menge, aber so ist es einfach inakzeptabel. Das Problem bei der Sache ist, dass die meisten User diese Datenübermittlung gar nicht mitbekommen. Ich habe das ganze auch nur durch zufall entdeckt, da ich Firewall IP aus Cydia installiert hab. Damit kann man diesen unerwünschten Datenverkehr übringends auch ganz einfach abschalten...

cm/